Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tag des offenen Denkmals: Die Hochschilds und ihr Haus

11. September 11:00 bis 16:00

„KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ ist das diesjährige Thema der größten Kulturveranstaltung Deutschlands. Unterstützt von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Was passt besser zu diesem Thema als das Fachwerkhaus Hochschildstraße 8 in Biblis, in der Hochschildstraße.

Gemeinsam mit dem Verein für Heimatgeschichte besteht nur an diesem Tag von 11 bis 15 Uhr die Möglichkeit das Hochschildhaus zu erleben. Es werden sachkundige Informationen und Führungen angeboten, mit einer Ausstellung zu Leben und Wirken des größten Sohnes von Biblis, Dr. Moritz Hochschild und seinen Brüdern Saly und Heinrich. Alle wurden in diesem Haus geboren. Moritz Jahrgang 1881, absolvierte ein Bergbaustudium in Freiberg/Sachsen, zog nach Südamerika, gründete ein Bergbauimperium, rettete in der Zeit des Nationalsozialismus tausende von Juden vor Verfolgung und Tod. 1961 wurde er mit dem Großen Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Bundeskanzler Konrad Adenauer hat ihn 1964 in Bonn empfangen, es entstand eine Freundschaft zwischen beiden Herren, die sich schon früh für die deutsch/französische Aussöhnung einsetzten. 1965 starb Dr. Moritz Hochschild in Paris, der zeitlebens seiner Heimatgemeinde Biblis wohlgesonnen war.

Zu diesem Erlebnistag für die ganze Familie wird auch ein Forschungstisch für Kinder eingerichtet mit interessanten Preisrätseln.

Auf Ihr Kommen freut sich im Namen aller Veranstalter

Volker Scheib, Bürgermeister

Details

Datum:
11. September
Zeit:
11:00 bis 16:00